Aktuelles

 

 

 

 

 

Vereinausflug am 24.09.2016

 

Bei strahlendem Sonnenschein führte uns der Vereinsausflug dieses Jahr nach Haueneberstein zum Weingut "MAIER".

Dort wurden wir mit Vo-Secco und Ro-Secco herzlichst von Familie Maier empfangen. Danach starten wir zur Weinwanderung mit Weinprobe, welche in einem der Weinberge nahe Baden-Baden/Balg stattfand. Neben der fantastischen Aussicht und den insgesamt 8 Weinen die es zu probieren galt, gab eis auch einen kleinen Happen zu essen.

Nach der Probe machten wir uns auf den Rückweg nach Haueneberstein, wo die Straussenwirtschaft "Peter´s Brennstub" schon mit dem Winzervesper auf uns wartete. Nach den vielen Leckereien ging es gegen halb elf wieder Richtung Muggensturm. Trotz der geringen Teilnehmerzahl war es rundum ein gelungener Ausflug.

  *****************************************************************************************

 

Man traut sich ...

 

 

Am 5. September gaben sich unsere Mitglieder

Sandra Kraus und Patrick Glasstetter

das JA-Wort.

Grund genug für die aktiven vor der Kirche in

Muggensturm das neuvermählte Paar

zu empfangen und zu beglückwünschen

 

 

Man hat sich getraut ...      

 

unter Fotos / Bilder findet ihr die Beweise

 

 

 

 

 

 

 

 

Fastnachtseröffnung 2015 beim Narrenclub

Wie in den vorangegangen Jahren, lud der Narrenclub seine Mitglieder und Freunde am Dreikönigstag zum Ordensfrühstück ein. Der kleine Saal der WEH war gut besetzt als der 1. Vorstand Christian Altenbach pünktlich um 10.00 Uhr nach der Begrüßung das Büfett eröffnete.

Gut gestärkt ergriff Hugo Wessbecher das Wort und stellte den diesjährigen Jahresorden, der von Bruno Altenbach und ihm entworfen und hergestellt wurde, in Reimform vor. Das Motiv beruht immer auf einem Ereignis aus der letzten Kampagne. Der „WECKER“ erinnert an einige Mitglieder die verspätet zu unserem Reisebus kamen und der Bus sogar einmal umkehren musste um „Nachzügler“ aufzunehmen.

 Nachdem alle Anwesenden ihren Jahresorden um den Hals trugen, wurden Mitglieder für 10 und 25jährige Mitgliedschaft geehrt.

Gegen Mittag bedankte sich Vorstand Christian Altenbach bei allen Anwesenden und erklärte das diesjährige Narrenfrühstück für beendet. Der gemütliche Teil dauerte dann noch bis in die Abendstunden.

Jetzt konnte die närrische Zeit für den Narrenclub beginnen.

Zum 10. Mal stellte der Narrenclub ALTE GROSS den Narrenbaum vor der Kelter.

Einwohner und befreundete Vereine waren dazu und zum anschließenden Narrenhock eingeladen. Die an diesem Abend immer wieder einsetzenden Windböen machten es allerdings unmöglich den Narrenbaum, der in diesem Jahr den Namen POLLUX trägt aufzustellen. Kurzerhand entschloss man sich einen kleinen Baum als Platzhalter an den vorgesehen Ort zu stellen und den 14 Meter hohen Narrenbaum zu einem späteren Zeitpunkt aufzustellen.

Der Stimmung machte das keinen Abbruch, und so war die Kelter und das angebaute Zelt gut besetzt, als die Guggemusik Schachdlbachgracha aus Rastatt die Party eröffnete.

DJ Burly führte wie immer durch das närrische Programm. Zu fortgeschrittener Stunde besuchten uns auch noch die Guggemusik Notehopser die ebenfalls für beste Unterhaltung sorgte.

In den frühen Morgenstunden konnte das Fest, das mal wieder ohne unangenehme Zwischenfälle ablief beendet werden.

Der Narrenclub ALTE GROSS bedankt sich bei allen Besuchern und bittet die Anwohner für eventuelle Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

NARRENBAUM  2015

 

                                 

Der 14 Meter hohe Narrenbaum "POLLUX" steht  vor der ALTEN KELTER

 

 

 

 

 

 Katjas Hochzeit

 

Auch außerhalb der närrischen Jahreszeit lies es sich der Narrenclub nicht nehmen, bei der Hochzeit von Katja Ungerer mit Heiko Göpf präsent zu sein. So fanden sich aktive Mitglieder am 27. September zusammen, um vor der Kirche in Ötigheim nach der Trauung Spalier zu stehen. Beim Sektempfang gratulierten die Mitglieder dem jungen Paar.

 

Waldwiesen- und Helferfest 

Wie in jedem Jahr lud der Narrenclub im September seine Mitglieder zu einem internen Wiesenfest ein.                              Im Jubiläumsjahr waren dazu auch alle Helfer die uns an unseren Veranstaltungen unterstützten eingeladen. Bei sehr durchwachsenem Wetter fand das Fest recht guten Zuspruch.  

Zum ersten mal waren auch Gäste einer befreundeten Zunft eingeladen. So besuchten uns in diesem Jahr die Gigili-Geister aus Freiburg, die ihren Tagesausflug in Muggensturm abschlossen.

Bei Bier und Wein - und selbstverständlich sehr gutem Essen wurde bis in die Nacht gefeiert.

 Die Vorstände bei der Gastgeschenkübergabe

        

 

 

 

 

       

Spendenübergabe an den Förderverein zur Unterstützung                         der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e.V. - FUoKK -

 

Anlässlich unserer Jubiläumsveranstaltungen am 15. und 16. Februar, die mit dem Gottesdienst mit den Narren und dem Narrenbaumstellen begannen, und mit dem großen Jubiläumsumzug mit 80 Gruppen und ca. 10000 Zuschauern ihren Höhepunkt fanden, startete der Narrenclub ALTE GROSS e.V. eine Spendenaktion.

Hier bat der Verein an Stelle von Gastgeschenken, wie bereits in den letzten Jahren, wieder um eine Spende für den FUoKK .

Am 24. Juli war es soweit. Vorstand Christian Altenbach, Schriftführerin Andrea Wirth und Präsident Josef Ungerer besuchten die Kinderklinik in Karlsruhe und übergaben als erstes die von den Kindern der Kindergärten "Edith Stein" und "Oase" gemalten Bilder, die dort unter dem Motto "Kinder malen für Kinder" entstanden sind.

Hierfür ein herzliches Dankeschön an die beiden Kindergärten.

Anschließend erfolgte die Scheckübergabe an die Vorsitzende  des Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e.V. (FUoKK), Frau Gudrun Schütte, die bei der Jubiläumsveranstaltung gesammelte Spenden unserer Gäste sowie der Besucher des Narrengottesdienstes und einer Privatperson. Der Betrag wurde von Seiten des Vereins auf stolze 1555 Euro erhöht, so dass, wie uns Frau Schütte versicherte davon therapeutisches Gerät für die erkrankten Kinder beschafft werden kann.

Wir bedanken uns bei allen Spendern.